Guillaume Henri Dufour (1787-1875)

Ingenieur, Kartograf, General

Guillaume-Henri Dufour wurde in Konstanz geboren, wuchs in Genf auf und studierte in Paris, bevor er wieder in die Schweiz zurückkehrte.

Er war Ingenieur, Kartograf und der erste General des jungen Schweizer Bundesstaates. 1847 erhielt der Offizier von der Tagsatzung den Auftrag, den Sonderbund aufzulösen. Dufour gelang es, den Bürgerkrieg mit nur wenigen Opfern zu beenden. Damit schuf er wichtige Voraussetzungen für die Gründung der modernen Schweiz im Jahr 1848. Sein humanitäres Lebenswerk äussert sich auch in der Mitbegründung des Roten Kreuzes.

Guillaume-Henri Dufour war nicht nur ein umsichtiger Militär, sondern auch ein bedeutender Wissenschaftler. Die erste topografische Karte, welche die ganze Schweiz abdeckt – die «Dufourkarte» –, geht auf ihn zurück.

Die #WOODVETIA-Figur von Guillaume-Henri Dufour wurde aus Schweizer Holz geschaffen, genau genommen aus einer Douglasie aus Genf. Das Holz ist ungefähr 115 Jahre alt.