Carla Del Ponte (1947)

Carla del Ponte wurde am 9. Februar 1947 in Bignasco im Tessin geboren. Sie studierte internationales Recht und war zuerst Staatsanwältin des Kantons Tessin und später Bundesanwältin der Schweiz. 1999 wurde sie zur Chefanklägerin des Internationalen Strafgerichtshofs für die Kriegsverbrechen im ehemaligen Jugoslawien und für den Völkermord in Ruanda ernannt.

In ihrer juristischen Arbeit zeichnete sich Carla del Ponte durch ihren unermüdlichen Kampf für die Wahrung der Menschenrechte aus und steht damit stellvertretend für die humanitäre Tradition der Schweiz. Ab 2008 war sie zudem als Schweizer Botschafterin in Argentinien tätig.

Die #WOODVETIA-Figur von Carla del Ponte wurde aus Schweizer Holz geschaffen. Die Edelkastanie, aus der die Statue gefertigt wurde, stammt aus Vira im Tessin und ist ungefähr 65 Jahre alt.